zur Person
Arbeiten
Aktuelles




Ich mag das Skurrile und Komische in der Kunst und hoffe, man kann das in meinen Arbeiten wiederfinden.



Dorle Obländer

Birkenweg 1
D 36381 Schlüchtern (Hessen)                                                      +49-6661-918300                                           dorleoblaender@yahoo.de


Jahrgang 1947, Kunststudium in Offenbach und Kassel, Lehrtätigkeit als Studienrätin.
Seit 1992 Arbeit als freie Bildhauerin und Malerin
Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises 2005



Kunstsalon Wächtersbach 1993/2005/2010
Remisengalerie Schloss Philippsruhe Hanau 1994 E/2009 E/2001/20012
Hohhausmuseum Lauterbach 1996
Galerie Garten Darmstadt 1998
Künstlerinnen in der Region Schloß Fasanerie  Fulda 1999/2000
Brüder Grimm–Haus Steinau 1999 E/2003
Schloß Bellevue Kassel 2000, E, K
Marktplatz und Berliner Platz Lauterbach 2000
Amphitheater  Gersfeld 2001
Landesgartenschau  Hanau 2002
Galerie 88 Hanau 2002, E
Schloss Hungen 2004/2009
Schlüchtern Innenstadt 2005
Salle de l'Orangerie, Bouxwiller/Elsass 2008
Kulturscheune Kilianstätten 2009
Bergwinkelmuseum Schlüchtern 2009 E
Schloss Philippsruhe 2010 
Kulturwerk Schlüchtern 2010/2011/2012/2013
Kunstbalkon Kassel 2011
Association des peintres et sculpteurs d'Anould (F) 2012
Vonderaumuseum Fulda 2012
2014: Main-Kinzig-Forum Gelnhausen E
         Remisengalerie Hanau E
         Synagoge Schlüchtern E
         Galerie am Platz des Friedens Steinheim E
2015: Rathaus Husum E
         Landtag Kiel E
         Schloss Hungen E
         Galerie am Platz des Friedens


Schlüchtern
Lauterbach
Steinau
Gersfeld
Schöneck
u.a.


Ich lebe in Hessen, in der kleinen Stadt Schlüchtern. Hier, im ländlichen Raum, liegt auch der Schwerpunkt meiner Ausstellungs- tätigkeit.  Die Arbeiten beziehen sich auf den Ort der Ausstellung, nehmen dessen Besonderheiten, Geschichten oder Legenden auf.


So entstanden Märchenfiguren für Steinau, die Gestaltung des Marktplatzes und des Berliner Platzes in Lauterbach, Figuren für das Amphitheater in Gersfeld und Plastiken für die Landesgartenschau in Hanau.


Seit einigen Jahren entstehen mit zunehmender Intensität Acrylbilder, die ihre Verwandtschaft zu den Plastiken nicht verleugnen können.Wie in den meisten meiner Plastiken stehen auch in den Bildern Menschen im Mittelpunkt: Ernsthaft und um Haltung bemüht schauen sie aus den Bildern heraus – und wirken gerade dadurch komisch.






Ich freue mich, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen wollen:


zu "Arbeiten"       zu "Aktuelles"